Samstag, 25. Mai 2013

Leckere Veggie Lasagne...

... und auch noch Low Carb.
Und auch noch lecker !!

So sah es heute Abend auf meinem Teller aus:

Nach dem Fotoschock vom letzten Crop (ohjeeohjee...) achte ich doch wieder mehr auf das was ich esse. Außerdem nehmen die morgendlichen Anlaufschmerzen wieder zu.
Mein Körper sagt mir ganz deutlich Stooooopp! Aber ich war mal wieder viel zu lange gut im weghören und ignorieren.

Inspiriert zu meiner Lasagne wurde ich von einem Rezept aus dem Buch Vegan for fit von Attila Hildmann.

Die Angaben sind für 2 große Portionen.

vegane Zucchini-Champignon-Lasagne
Zutaten:
300 g fester Tofu ( ich nehme am liebsten den von Taifun aus dem Biomarkt)
1 Zwiebel , gewürfelt
400 g braune Champignons, gewürfelt
1 Knoblauchzehe, gehackt
2 Eßl getrocknete italienische Kräuter
2 Teel. Gemüsebrühe
150 g Tomatenmark, 3fach konzentriert
1 kleine Dose gehackte Tomaten (400g)
2 - 3 Zucchini
100g weißes Mandelmuß
etwas heißes Wasser
1 Teel. getr. Thymian
1 Spritzer Agavendicksaft
Salz und Pfeffer
3 Eßl. Olivenöl

1. Den Tofu mit einer Gabel , in einem tiefen Teller, fein zerkrümeln.
In einer Pfanne 2 Eßl. Olivenöl erhitzen und den Tofu scharf anbraten.
Dieser Schritt ist sehr wichtig damit er später nicht wabbelig schmeckt.
Wenn er leicht gebräunt ist, den Tofu auf einen Teller geben.

 
 
2. Einen Eßl. Olivenöl in die Pfanne geben und die Zwiebelwürfel mit dem Knoblauch andünsten.
Dann die Champignons dazu geben und scharf anbraten. 2 Eßl. italienische Kräuter und 1 Teel. Gemüsebrühe dazugeben
 


3. Den Tofu zu den Champignons geben. 150g Tomatenmark in die Pfanne geben, anschwitzen und unterrühren. Die gehackten Tomaten dazugeben und evtl. noch etwas Wasser angießen. Agavendicksaft dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.
 
4. Während die Sauce vor sich hin köchelt, die 2-3 Zucchini waschen und mit einem Sparschäler in dünne Scheiben schneiden und den Ofen auf 200° C vorheizen.
 
5. Die Zucchini mit der Sauce in eine Auflaufform schichten. Dabei mit einer Lage Zucchini beginnen:
 
6. 100 g weißes Mandelmus (ja ich weiß das ist teuer...dafür ist der Rest günstig) mit etwas heißem Wasser verrühren , bis es die Konsistenz einer schön cremigen Bechamelsauce hat. Diese mit 1 Teel. Gemüsebrühe, 1 Teel getr. Thymian und Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce vorsichtig oben auf die Lasagne verteilen:
 
7. Die Lasagne bei 200° C im Backofen für 15 Minuten überbacken und so sieht sie dann aus:
 
Schade das es kein Geruchsinternet gibt ;-)
 
Guten Appetit!
 
 
Bis später!
 


1 Kommentar:

shire hat gesagt…

Das klingt lecker :) Aber wo gibbet denn Mandelmus? Habe ich noch nie was von gehört :)