Dienstag, 1. März 2011

Chocolate-Banana-Swirl-Cake

Heute hatte ich noch einen Tag Resturlaub vom letzten Jahr und ich hatte mir vorgenommen meinen HWR (Hauswirtschaftsraum) zu entrümpeln und entstauben. Meine Mutter war zur Unterstützung auch da und hat für mich im Erdgeschoß die Fenster geputzt, die Küche aufgeräumt und im Garten nach dem rechten gesehen *knuuuuutsch*
Und damit wir auch gut gestärkt ans Werk konnten habe ich gestern abend noch schnell diesen Chocolate-Banana-Swirl-Cake gebacken. Leeeeecker!!!
Es sind auch nur vier Tafeln feinste Feodora Zartbitter Schokolade, 4 Bananen und fast 600 g saure Sahne verabeitet worden. Da verwundert es nicht wenn man schon nach einem Stück pappensatt ist :-))

Das Rezept stammt aus Cynthia Barcomis erstem Backbuch und ist ganz einfach nachzubacken (finde ich ...)

Sooo , jetzt muß ich schnell aufs Sofa. Dr.House kommt jeden Moment zur Visite :-)
Beim lesen bin ich jetzt beim 2.Band von Jussi Adler Olsen angekommen: Schändung. Das ist wieder mal sehr spannend und ich freue mich jetzt schon auf Band 3 (Erlösung) der im Frühsommer erscheint.
Der Doc ist da.
Bis später!

Kommentare:

Ute L. hat gesagt…

Siehst Du ich wußte doch da läuft wieder was falsch, ich hatte erst den 2. Teil, weil Männe mir den zu Weihnachten geschenkt hat und jetzt habe ich mir Erbarmen geholt! Der Kuchen hat sicher kaum Kalorien, oder ;-) Sieht superlecker aus!

Sabine hat gesagt…

Schick doch mal ein Stück Kuchen rüber, ich sabber schon in das Netbook, so lecker sieht der aus.

Gabi hat gesagt…

De Kuchen sieht lecker aus. Mail mal ein Stück rüber. Sabine kommt gleich auf einen Kaffee, der Kuchen würde gut passen. Viel Spaß beim lesen.
Bis bald.
Gabi

Veronika Reinbach hat gesagt…

Hallo! Der Kuchen sieht bestimmt sehr lecker aus. Werde noch heute ausprobieren, danke schön!