Donnerstag, 22. Januar 2009

Sorry,

das ihr so lange auf einen Bericht warten mußtet *schäm*
Und jetzt gibt es auch nur einen Kurzbericht ohne Fotos. Irgendwie komme ich im Moment so gar nicht zum scrappen und fotografieren. Keine Ahnung warum. Denn Zeit genug hätte ich ja da die Steuersachen mich ja nicht mehr davon abhalten können, da fertig :-)
Aber nun zur Slice. Ein wirklich nettes Maschinchen! Und ich bin froh sie mir geleistet zu haben. Nur jetzt brauch ich auch noch die anderen Design Cards. Und da am liebsten alle. Ohje! Ich kann mich nämlich nicht entscheiden... Und dann bringt Making Memories auch noch 10 neue Design Cards heraus. Wie Gemein! Drei hätten doch auch gereicht!!!
Zurück zur Slice. Sie ist wirklich leicht zu bedienen. Das Menue erklärt sich quasi von selbst. Das ist gut für mich, da ich ja nie die Bedienungsanleitungen lese ;-)
So, aber erst muß ja die Glasschneideplatte mit dem Kleber bestrichen werden.Dünn! Damit man das Papier nachdem schneiden auch wieder herunterbekommt. Das geht am sparsamsten mit dem Finger. Bei dem beigelegtem Schwammpinsel verschwindet sonst zuviel von dem kostbaren Gut im Schwamm. Die mitgelieferte Glasplatte ist 5x5 inch groß. Die reicht natürlich aus, aber mit der großen Platte kann man leichter und Papiersparender arbeiten. Es braucht ein wenig Übung um das Papier immer wieder so aufzulegen das man aus einem Bogen möglichst viel herausschneiden kann.
Ein Trick ist, sich vorher eine Probe aus einfachem Papier zu schneiden damit man weiß wo man die Slice aufstellt. Es zeigt zwar eine Markierung an, wo am Motiv das Messer anfängt zu schneiden, aber nicht wo auf dem Papier ;-) Ob nun unten links auf der Platte oder genau mittig.
Wenn man nun anfängt zu schneiden, sollte man das Gerät mit leichten Druck (leicht reicht !)auf die Glasplatte drücken, damit nichts verrutscht. Und nicht erschrecken :-) Das Gerät macht Geräusche. Es rattert ! Nicht übermäßig laut aber laut genug meinen Mann beim fernsehen zu stören ...
Sooo ,ist das Motiv geschnitten kann man es von der Glasplatte abheben. Warum man dafür einen teuren Spatel kaufen muß ist mir ein Rätsel. Mit der Spitze vom Cutter bekomme ich es auch abgehoben. Ansonsten haben wir noch genug Spatel im Werkzeugkasten.
Also ich bin glücklich mit dem Teil und wünsche mir zum Geburtstag trotzdem noch eine Cuttlebug :-) weil man mit der so schön embossen kann...
Jetzt habe ich hier ganz viele Tags in diversen Größen liegen und noch nicht ein Layout seit den letzten Weihnachtskarten gescrappt. Das wird sich heute Abend ändern. Hoffe ich!
Fotos gibt es dann ein andermal!

Bis später!





P.S. ich werde alt und vergesslich, ts ts ts
Ich wollte doch dieses Jahr immer zeigen in welchem Kinofilm ich gerade war. Diesen Monat waren es schon 2 Filme.
Da war als erstes "Jerichow"

Ein ruhiger Film, der mich aber trotzdem noch einige Tage später beschäftigt hat.

Und dann war ich am Dienstag mit Jessica in Twilight

Entgegen dem allgegenwärtigen Edward und Bella Hype, habe ich mich in diesem Film über Strecken mächtig gelangweilt... Aber natürlich werde ich mir auch die Fortsetzung anschauen, wenn sie fertig ist. ;-) Aber dann als englische Originalfassung.

So das war es jetzt von mir heute ;-)

Kommentare:

salassara hat gesagt…

Hallo! Kennst Du denn die Twilight-Bücher? Ich finde, der Film ist eine nette Ergänzung zu den Büchern, hat aber seine Längen (ist ja auch nur eine Low-Budget-Produktion) und auf Englisch ist er eh viel besser!
Naja, und an die Bücher kommt er sowieso nicht ran, aber welcher Film schafft das schon?
Trotzdem: ich schaue ihn mir noch mals an, denn je öfter man ihn schaut, um so mehr Details fallen einem auf... *grins*
Soviel von einer Twilight-Süchtigen... *lach*

GLG
Melanie

Anonym hat gesagt…

Vielen, vielen Dank für die umfassende Berichterstattung über die Slice - ich war mir nicht so ganz sicher ob sie für mich geeignet ist - aber dank Deines Kommentares werde ich zuschlagen! LG Cornelia